Noch ein paar Tage 2022


Nur noch ein paar Tage, dann startet das Jahr 2023
Schon verrückt wie schnell doch die Zeit vergeht.

Ob ich noch einmal den Mond im alten Jahr fotografieren werde,
mal sehen ob das Wetter mitspielt. Für ein paar Tage gab es Schnee,
aber auch Eisglätte, daher nicht viel rumgefahren,
aber im Nachbarsgarten findet man auch ein Motiv


In diesem Jahr gab es keinen Weihnachtsbaum,
war mir zu gefährlich mit den Kitten, insbesondere Kira ist sehr neugierig,
sie klettert überall rum und würde dann auch auf dem Baum rumklettern,
aber Weihnachten ist ja nicht wegen Baum oder wegen Schnee…
und dieses Jahr war ich einfach in Katzenstimmung


Vor ein paar Tagen war Kira rollig, das war mal ein Erlebnis. Sonst wurden die weiblichen Katzen immer vor der Rolligkeit kastriert, aber da Kira so zierlich ist, wollte ich einfach noch ein wenig abwarten. Kira war sehr verschmust, Sammy war sehr verwirrt über das Gejaule. In den 5 Tagen hat er sie nur beobachtet, nicht mit ihr gespielt.


Gestern war Heiligabend. Mein Sohn war da und wir hatten eine tolle Zeit zusammen. Wir machten gemeinsam den Punsch, quatschten viel, dann gab es Lasagne, die hatte sich mein Sohn gewünscht, guckten fern, er versuchte das Herz der Katzen zu gewinnen, aber die beobachteten ihn auf Abstand. Männliche Besucher kommen nicht bei mir vorbei, sind nur Frauen gewöhnt. Mein Sohn sollte öfters vorbeikommen 🙂

Kira und Sammy bekamen vorab ein Weihnachtsgeschenk,
ein kleines Kissen mit Katzenminze, die waren so verrückt danach,
da musste ich dann doch nach ein paar Minuten eingreifen
und es wieder verräumen.


Sammy wird übrigens Mickey immer ähnlicher, oben Sammy, unten Mickey


Das Jahr neigt sich zu Ende.
Ich wünsch euch allen eine schöne restliche Zeit
im alten Jahr und einen guten Start ins neue.


Viele Grußkarten für das neue Jahr 2023
werdet ihr weiterhin in meiner Sternenwelt finden,
viel Spaß bei Rumstöbern.

www.meine-sternen-welt.de

Kira und Sammy im Dezember




Heute hatte ich viel Spaß mit den Katzen. sie hatten keine Lust mehr um 6 Uhr zu schlafen, also bin ich halt aufgestanden…




Home Office mit den Katzen



Manchmal bei mir, dann aber auch wieder woanders 🙂

Kira und Sammy



Kurzfristig zog Sammy am Mittwoch bei mir ein. Geboren am 12.04.2022, 1 Woche jünger als Kira, aber nicht kleiner, sondern eher a bisserl größer und schwerer. Diesmal direkt aus der Nachbarschaft, somit keine lange Fahrt gehabt. Erst wollte ich die beiden die ersten 24 Stunden getrennt halten, aber er miaute sehr laut, das verunsicherte Kira. Zuerst mit Abstand, a bisserl gefauche, aber die erste Nacht ohne größere Kämpfe überstanden.


Zuerst sollte es ein Charly werden, aber als er dann mit Kira durch die Wohnung fetzte da war er eher ein Speedy, war aber noch unsicher. Eine Freundin hat dann bei Facebook den Namen „Sammy“ gepostet und der gefiel mir dann sehr, insbesondere weil der Kater auch darauf reagierte.

Am Anfang war Sammy am Kratzbaum noch unsicher, aber Kira hat es ihm gezeigt wie es geht und dann klappte es auch bei ihm. Seit gestern kuscheln beide zusammen, putzen sich gegenseitig, ich bin happy, dass es so gut geklappt hat. Kira mag ihren neuen Spielgefährten schon sehr.

Ich hatte Bedenken, ob Kira es mir übel nimmt und mit mir nicht mehr kuschelt, aber das hat sich auch gelegt. Beide kommen abwechselnd mal zu mir und holen sich ihre Streicheleinheiten ab. Noch schöner ist aber, dass Kira und Sammy zusammen kuscheln. Ein Foto von gestern.