R.I.P Jürgen M. Brandtner



Am 08.12 schrieb er Covid-19 positiv, seine Frau einen Tag später auch, beide stationär am 14.12. KH-Covid19 – Station, dann kam zuerst seine Frau auf die Intensivstation, dann er. Seit dem 23.12. künstliches Koma, beide. Heute ist sein Kampf vorbei, er ist leider verstorben. Ich bin echt geschockt, traurig, war nur am heulen als ich es erfuhr.  Seine Frau kämpft noch immer…

Ich lernte Jürgen vor vielen Jahren im Internet kennen, dann waren wir über FB verbunden, persönlich lernte ich ihn am 07.10.2017  in Marktl bei einer Lesung kennen, ihn und seine Frau.

unser nächstes Treffen war dann 2019 in Füssen


mehr Fotos von dem Event, klick hier

und im gleichen Jahr traf ich Jürgen und Lill noch einmal in Bad Wimpfen


Er führte Regie bei dem Stück Der Pate von Wimpeji

Mehr Fotos, klick hier

Und eigentlich war April 2020 erneut ein Event geplant, welches wegen Corona verschoben wurde….
Am 17.03.2020 hat er mit Lyrik im leeren Raum begonnen

Die besten gehen immer zu früh…du wirst mir und vielen anderen sehr fehlen…

Fotos im Juli


Die letzten Wochen waren ….naja…chaotisch, traurig, schmerzvoll…

Mickey hat mein Zuhause verlassen, er ist zu meiner Tochter Jana gezogen. Ich bin derzeit einfach nicht in der Lage mich so um ihn zu kümmern, Operation hatte ich vor mir, noch eine Reha wegen meiner Fraktur und ich denke, er ist jetzt bei meiner Tochter besser aufgehoben. Ein letztes Foto am 03.07.

Und ansonsten wenig unterwegs gewesen…


aber der Mond geht immer,
wenn er nicht gerade hinter den Regenwolken versteckt war


Ein Ausflug zum Westpark war mit dabei, aber ich merkte, mein Knie ist einfach noch nicht sooooo belastbar.


daher übewiegend das fotografiert, was bei mir in der Nähe ist…