Kitten im Juli


Es ist eine wahre Freude die beiden zu beobachten. Sie putzen sich gegenseitig, spielen miteinander und jagen sich durch die Wohnung, raufen, aber ohne sich weh zu tun.

So ne süße, die Kira

aber auch der Sammy


Bin ehrlich, aktuell das schönste Fotomotiv für mich…

Mein Lieblingsfoto von Kira

aber es gibt noch viele mehr von Kira und Sammy

 

Der Mond im Juni


Ein paar Fotos vom Mond im Juni, ansonsten war es überwiegend die Kira, die ich fotografierte. Größere Ausflüge machte ich nicht, Spritpreis zu hoch, die Wärme nimmt mich immer sehr mit, trage auch bei diesen Temperaturen meine Kompressionsstrümpfe. Hinzu kam ein neuer Schmerz, die Fußsohle links schmerzt. Ich denke durch die Hitze und die Kompressionsstrümpfe hat sich die Sehnenplatte entzündet. Langsam wird es besser.


Noch ein paar andere Fotos gibt es auch:

 


Aktuell hab ich Urlaub, Urlaub mit den Katzen. Ein wenig zur Ruhe kommen, mit dem Kater Sammy noch zum Tierarzt, relaxen auf dem Balkon, zum Friseur, Fahrrad fahren, shoppen, und …. mir fällt sicherlich noch was ein 🙂 ach ja, morgen zum Zahnarzt 😦

Kira und Sammy



Kurzfristig zog Sammy am Mittwoch bei mir ein. Geboren am 12.04.2022, 1 Woche jünger als Kira, aber nicht kleiner, sondern eher a bisserl größer und schwerer. Diesmal direkt aus der Nachbarschaft, somit keine lange Fahrt gehabt. Erst wollte ich die beiden die ersten 24 Stunden getrennt halten, aber er miaute sehr laut, das verunsicherte Kira. Zuerst mit Abstand, a bisserl gefauche, aber die erste Nacht ohne größere Kämpfe überstanden.


Zuerst sollte es ein Charly werden, aber als er dann mit Kira durch die Wohnung fetzte da war er eher ein Speedy, war aber noch unsicher. Eine Freundin hat dann bei Facebook den Namen „Sammy“ gepostet und der gefiel mir dann sehr, insbesondere weil der Kater auch darauf reagierte.

Am Anfang war Sammy am Kratzbaum noch unsicher, aber Kira hat es ihm gezeigt wie es geht und dann klappte es auch bei ihm. Seit gestern kuscheln beide zusammen, putzen sich gegenseitig, ich bin happy, dass es so gut geklappt hat. Kira mag ihren neuen Spielgefährten schon sehr.

Ich hatte Bedenken, ob Kira es mir übel nimmt und mit mir nicht mehr kuschelt, aber das hat sich auch gelegt. Beide kommen abwechselnd mal zu mir und holen sich ihre Streicheleinheiten ab. Noch schöner ist aber, dass Kira und Sammy zusammen kuscheln. Ein Foto von gestern.

Kira ist angekommen


Am 02.06. holte ich Kira zu mir, 4 Wochen früher als geplant.

Warum? Naja, am Anfang sah alles so toll aus, bekam ein Foto auch von Kira´s Eltern zusammen mit dem Geschwisterle. Ich nahm schon an, wenn jemand Kitten hat, insbesondere auch wenn man ein Baby hat, dass man weiß was man zu tun hat, Katzen impfen, entwurmen, mal dem Tierarzt vorstellen, nachgucken ob die Katzen Ohrmilben haben, aber die Mama von Kira hat nie einen Tierarzt gesehen.


Die Woche zuvor sah ich auf einmal eine Anzeige bei Ebay. Die Mama von Kira wurde verkauft für 50 Euro. Ich war schon verwirrt. Angeblich wegen persönlicher Gründe, in der ersten Anzeige. In der zweiten hieß es auf einmal schweren Herzens, dann kam in der 3. heraus, dass sie Mitte Juni erst ein Jahr alt wird. Ich fragte natürlich bereits nach der ersten Anzeige warum und ob die Mama noch bis Anfang Juli bei Kira bleibt. Wäre Kira nicht bereits in meinem Herzen gewesen, dann hätte ich abgesagt und meine Anzahlung zurückverlangt, denn die Besitzerin war schon extrem krass drauf. Zum Schluss wurde die Mama für 35 Euro verscherbelt und angeblich weil sie die Kleinen attackiert. Wahrscheinlich hat sie die Kitten die Grenzen aufgezeigt, erzogen oder sie war einfach noch überfordert, weil sie selbst noch so jung ist. Auf jeden Fall kam sie letztes Wochenende weg und Kira war mit dem Geschwisterle alleine, welches ja auch bereits verkauft war. Das war der Grund, warum ich sie bereits am Donnerstag zu mir holte. Natürlich hatte sie keinen Tierarzt gesehen, aber trotzdem wollten sie das restliche Geld. Mir war es egal, ich wollte nur sicher gehen, dass Kira gesund bleibt und das konnte ich nur sein, wenn ich sie zu mir hole. Am Freitag war ich dann gleich noch beim Tierarzt. Sie hat Ohrmilben, wurde entwurmt und ist gesund. Und Kira ist sooooo eine süße, nicht ängstlich, sehr neugierig und natürlich kennt sie keine Grenzen, die muss sie aber lernen. Aktuell bin ich am überlegen, ob ich bereits jetzt eine zweite Katze dazuhole, aber diesmal wird genau überprüft.